Geballte Schönheit – beschreibt die dreitägige kunsthandwerkliche Ausstellung vom 21. bis 23. Oktober 2022 in der Alten Schranne (1.OG; Schrannenstraße 1) in Nördlingen. Die Ausstellung ist am Freitag und Samstag von 16.30 bis 19.30 Uhr geöffnet, am Sonntag von 14 – 18 Uhr. Anschließend findet jeweils ein Vortrag statt. Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten.

Ausgestellte Exponate: verschiedene Stühle, eine Dreifachkommode, ein Schaukelstuhl, Skulpturen, gedrechselte Schreibgeräte sowie die Ausrüstungsgegenstände eines Wandergesellen. Die Massivholzmöbel haben wunderschöne Details wie Schubkastenvollauszüge aus Holz, Gratfederverbindungen, Schwalbenschwanz-Zinken, sowie Einlagen aus Leder und Metall.

Zudem können die Besucher an jedem Abend einen Vortrag miterleben:

Freitag 21. Oktober um 19.30 Uhr: „Wenn das Leben dich packt!“ Liebe zum Handwerk veranlasst den 22-Jährigen Schreinergesellen auf die Walz zu gehen. Er verpflichtet sich für drei Jahre und einen Tag und zieht los. Dass er auf einem 30 Kilometer breiten Fluss schippern, mehrere Malaria-Erkrankungen, Überfälle und eine Verhaftung erleben wird – davon ahnt der Handwerker bei der Abreise noch nichts. Persönlich berichtet er, was atemberaubende Begegnungen mit der Schöpfung ausgelöst und die Jahre unterwegs mit ihm gemacht haben.

Samstag 22. Oktober um 19.30 Uhr: „Annäherung an ein Tabuthema – Das Leben vom Ende her betrachten!“ Aus eigenen Erfahrungen und mit Einfühlungsvermögen ermutigt der Referent die Zuhörer sich dem Thema Tod zu nähern. Dabei beschreibt er auch Erfahrungen aus der Begleitung von Sterbenden und Trauernden. Er erklärt, was ihn motiviert hat, seinen eigenen „Multifunktionssarg“ zu bauen und was das alles mit geballter Schönheit zu tun hat.

Sonntag 23. Oktober um 18 Uhr: „Herzenssache“ –Aus dem Herz, für das Herz, in das Herz!“ Es geht um das Mensch-Sein.Anhandselbst gestalteten Holzherzen vermittelt dieser Abend etwas über das menschliche Wesen. Weise und Könige aus dem Nahen Osten haben ihre Einsichten geteilt und geben Einblicke in die Herzen. Auch das hat mit geballter Schönheit zu tun.

Klaus Deckenbach war als reisender Handwerker fünf Jahre auf der Walz. Er ist inzwischen vierfacher Familienvater, Kunsthandwerker, Bildungsreferent und Theologe. Weitere Informationen unter Tel. 09074-958283 oder www.der-abenteurer.com

Menü